Foto: W. Hindersin

Hafengebiet Waltershof, Hamburg

N 53.526330, E 9.901686

In der Nacht vom 16. zum 17. Februar 1962 kam es zur größten Flutkatastrophe in Hamburg. Etwa 120 Quadratkilometer des Stadtgebietes standen unter Wasser. Der Stadtteil Waltershof wurde nach der Flut als Siedlungsort aufgegeben und seitdem als Hafengelände genutzt.