Foto: R. Herold

Seewärtige Begrenzung der Elbe

N 53.891802, E 8.687203

Die seewärtige Begrenzung der Elbe stellt das Ende der Binnenelbe dar. Sie wird im Bundeswasserstraßengesetz festgelegt als die Verbindungslinie zwischen Kugelbake und westlicher Deichkante des Friedrichkoogs. Als Außenelbe wird die Fortsetzung der Elbe im Wattenmeer bezeichnet. Vom Wattenmeer unterscheidet sich die Elbe durch ihre Tiefe, die Strömungsrichtung und -geschwindigkeit sowie den niedrigeren Salzgehalt.