Foto: W. Hindersin

Sperrwerk Billwerder Bucht, Hamburg

N 53.528881, E 10.044079

Die Billwerder Bucht entstand aus einem vor mehr als 100 Jahren abgeschnittenen Altarm der Norderelbe. Das 1965 erbaute Sperrwerk wurde 2002 für 25 Millionen Euro umgebaut und schützt die Bucht vor Sturmfluten. Es ist nach dem Eider-Sperrwerk das zweitgrößte in Deutschland. Ein Sperrwerkstor ist etwa 13 Meter hoch und 220 Tonnen schwer.